Die Welt der Mützen im Theater

In der Welt des Theaters dürfen sie nicht fehlen: die verschiedenen Mützen der Schauspieler. Auffällig oft kommen Mützen aber in Kindertheaterstücke vor. Hier auch besonders charakteristisch und prägnant auftretend, damit die Kinder leichter die einzelnen Figuren voneinander trennen können. Wer kennt ihn nicht, den unverwüstlichen Räuber Hotzenplotz, der der Oma ihre Kaffeemaschine geklaut hat und immer wieder in seiner schwarzen Mütze mit der Fasanenfeder erkannt wird. Oder aber der Fischer vom See, der mit seiner einfachen Kappe neben seiner Frau sitzend, nicht mehr um das verlorene Glück des Palastes und den Juwelen weint.

Und so nehmen sich die Kinder diese Figuren zum Vorbild und wollen gerne selbst Mützen tragen. Ähnlich wie der kleine Prinz tragen sie mit Freude ihre Fliegermützen , die sie an die unerreichbare Welt der Erwachsenen erinnert, die sie nun mit einem Flugzeug erkunden wollen. Wie der kleine Prinz fühlen sie sich, und wundern sich, wie sehr die Erwachsenen sich mit Trivialitäten abmühen, während ihre Welt nur die Welt der Wunder ist.

 

Kind mit einer Fliegermütze

Zu einem echten Pilot, gehört eine Fliegermütze – Quelle: Fernando Cortés – Fotolia.com

 

Aufklärung mit Hilfe von Mützen in Namibia

Wunder kennt man auch außerhalb des Theaters auf deutschen Bühnen. In anderen Kontinenten, wo die Kinder mit kleinen großmütterlichen Theaterstücken aufwachsen, will man die Kinder auf die Gefahren des Älterwerdens erinnern. Aber eine altersgerechte Aufklärung kennt man kaum. So ist in Namibia sexuelle Aufklärung ein Tabuthema. Um die Kinder und Jugendlichen auf die Gefahren von Aids und ungewollten Schwangerschaften aufmerksam zu machen, hat die Initiatorin Konny von Schmettau sich das Projekt Mützen für Afrika-Pro Namibia e.V. ausgedacht, in der Hüte spielerisch eine Rolle spielen.

Hintergrund dieses Projektes ist es, dass die Kinder Kopfschmuck in Namibia lieben, ob Basecup, Fliegermütze, Wollmütze oder Zylinder. Aus dieser Vorliebe für die Kopfbedeckung ist das Projekt entstanden. In Kindertheaterstücken und kindergerechten Popkonzerten werden mit den Worten „So wie die Mütze euren Kopf vor Sommersonne und Winterkälte schützt, so schützt ein Kondom euch vor Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft“ den Kindern je ein Kondom sowie eine Mütze überreicht in Erinnerung daran, wie wichtig dieser Schutz für ihre Zukunft ist. Mittlerweile sind für dieses Projekt mehr als 3000 Mützen gesammelt worden und afrikanische Popstars wie Ees und Gazza haben sich bereit erklärt Events zu starten. Hoffentlich weiterhin mit Ausblick auf Erfolg.